Mauertrockenlegung

  • Mechanische Abdichtung – z. B. Maueraustausch, Mauersäge­verfahren, Edelstahlplatten…
  • Chemische Abdichtung – Injektionsverfahren
  • Solare Mauertrockenlegung
  • Impuls-Resonanz-Verfahren auf Basis einer niederfrequenten Welle
  • Flankierende Maßnahmen
  • Putzsysteme

Welches Verfahren?

  • Unter Mauertrockenlegung versteht man Verfahren, feuchte Mauern – verursacht durch kapillaren Feuchtigkeitstransport – dauerhaft trocken zu bekommen.
  • Eine Sanierung der Oberfläche ist nur Kosmetik, die nicht von langer Dauer sein wird
  • Je nach baulicher Gegebenheit (Bruchsteinmauerwerk, durchgehende Ziegelfugen,…) Nutzungsvorhaben und zeitlichen Bedingungen suchen wir das passende und preisgünstigste Verfahren für Sie aus.
  • Wir beraten auch über begleitende Maßnahmen wie Lüftung, Putzauswahl und Schimmelbekämpfung.

Wir helfen Ihnen, das richtige Verfahren auszuwählen!


Mauerweksanalyse und Erfolgskontrolle

  • Feststellung des Feuchtigkeitsgehaltes der Mauer mittels CM-Messung und Gann-Messung
  • Chemische Analyse zur Bestimmung von Nitraten, Sulfaten und Carbonaten
  • Protokollierung der Daten (Erstellung eines Messprotokolls)
  • Erheben der relativen Luftfeuchtigkeit, Raum- und Oberflächentemperatur
  • Feststellen der Feuchtigkeitsursachen
  • Erfolgskontrolle nach der ÖNORM B 3355


<