Estrich-Dämmschicht-Trocknung

Wassereinbrüche in Holhräume wie schwimmende Estriche. Doppelschalenmauerwerk, Holzbalkendecken usw. haben oftmals zur Folge, dass die gesamte Konstruktion mit den teuren Belägen wie Fließen, Teppiche oder ähnlichem erneuert werden muß. Mit der BEA-Trocknungsmethode können solche Schäden und deren Folgen durch gezielte Zuführung extrem entfeuchteter Luft in die Holhräume mit wirtschalflich vertretbarem Aufwand behoben werden. Dazu gehören genaue Analysen des Nässezustandes vor Beginn der Trocknung duch erfahrenes Fachpersonal und entsprechende Auswal der Trocknungsmethode.

Trockene warme Luft wird mit Überdruckanlagen unter den Estrich in die Dämmschicht eingeflutet. In der Dämmschicht reichert sich die trockene Luft mit der vorhandenen Nässe an und entweicht über den Randsreifen oder ide von uns geschaffene Öffnung. Durch diesen Prozess wird eine 100%ige Trocknung der Dämmschichten / Hohlräume erreicht.

Wir bieten einen kostenlosen Service dahingehend an, dass wir bei allen uns gemeldeten Wasserschäden eine kostenfreie Objektbesichtigung mit Durchführung von Feuchtigkeitsmessungen und Materialprüfung vornehmen.
Unter Zugrundelegungd dieser Begutachtung wird ein Angebot mit Abgabe eines Festpreises bis zur 100%igen Trocknung abgegeben.

Vorteile der Estrich-Dämmschicht-Trocknung

  • Kurze Laufzeiten der Trocknung durch Überdrucktechnik
  • Oberbeläge bleiben weitgehendst erhalten durch Anwendung des Eckschiebeverfahrens.
  • keine Lärmbelästigung durch Auslagerung der Hauptanlagen
  • Wohnungen, Büros, Praxen, … bleiben weiter benutzbar !!
  • Sie haben keine Baustelle!
  • Schadensminimierung
<